"haariger" Besuch im NAWI-Unterricht

Im heutigen NAWI-Unterricht bekamen die SchülerInnen der 3. Klasse besonderen Besuch, der schon sehnlichst erwartet wurde:

 

Resi, ein kleines Fischotter-Weibchen, entzückte die Kinder mit ihrer Anwesenheit an der NMS Neuhaus.

Hautnah konnten die SchülerInnen mit einem jungen Lebewesen „auf Tuchfühlung gehen“, welches traurigerweise seine Mutter verloren hatte und nun auf menschliche Hilfe angewiesen ist. 

Der Fischotter ist erst ein paar Wochen alt, ein sogeanntes „Findelkind“, welches aber schon sehr flink auf seinen kurzen Beinen unterwegs ist. Die Kinder erfreuten sich sichtlich an Resi´s Anwesenheit und waren von ihrem freundlichen und zarten Wesen sehr angetan. 

 

Herr Dr. Tajmel, der das kleine Lebewesen zur Zeit groß zieht, nutzte diese Begegnung, um die Kinder auf heimische Tiere, die bei uns unter Naturschutz stehen, sensibel zu machen und diese mit Respekt und Vorsicht zu begegnen.

Die SchülerInnen hörten gespannt und aufmerksam dem Biologen zu und durften Resi sogar mit dem Fläschchen bzw. mit frischem Fisch füttern.

 

Auf diesem Weg möchten wir Herrn Joachim Tajmel für dieses besondere Erlebnis danken und freuen uns über ein weiteres Treffen mit Fischotter Resi in den Raab-Auen.

 

(Frau Mag. Gerda Spielg, FL Johanna Heuberger)